BETREUUNG

«Die Präsenz von Betreuungspersonen hat enormen Einfluss auf die Lebensqualität im Alter»

«Wohnen im Alter»
Handbuch für Aargauer Gemeinden


Betreutes Wohnen im Bünzpark

Aufgrund der gemachten Erfahrungen anderer Institutionen und den an den Trägerverein herangetragenen Anliegen seitens unserer Mieterschaft, haben wir unser Angebot formuliert: 

  • Alters- und behindertengerechte Mietwohnungen.

  • Professionell geführte Koordinations- und Anlaufstelle. 

  • Grundleistungsangebote wie
    • häusliche Krankenpflege;
    • 24-Stunden-Notruf.
  • Soziale Treffen und Veranstaltungen im Gemeinschaftsraum "Bünzstube".

Unsere Zielsetzung

  • Wir wollen die Menschen dort abholen, wo sie stehen und ihnen das bieten, was sie brauchen und wollen.
     
  • Wir wollen gewährleisten, dass ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter in der gewohnten Umgebung möglich bleibt.

Basis für die erfolgreiche Umsetzung

Die neu geschaffene Koordinationsstelle im Bünzpark bildet als Drehscheibe und Angelpunkt für alle Schnittstellen und Partner im Bünzpark die Basis für das Erreichen der gesteckten Ziele.

Ihre Aufgabe ist es, den Bedarf jedes Einzelnen zu bestimmen und individuelle und zielgerichtete Lösungen herbeizuführen.

Die Umsetzung selbst erfolgt unter

  • Einbezug der bestehenden und praxiserprobten Dienstleitungen der Spitex Freiamt und Pro Senectute.

  • Einbringen der eigenen Stärken 
    • die lokale Nähe der Pflegewohngruppe; 
    • die Hausarztpraxis im Bünzpark;
    • die Zahnarztpraxis im Bünzpark;
    • des Gemeinschaftsraums Bünzstube als sozialer Treffpunkt;
    • der grossen Unterstützung durch Freiwillige. 

Pia Lauper, Leiterin der Ko‍or‍di‍na‍tions‍stel‍le


Pia Lauper

Fachfrau Gesundheit
Bachelor in sozialer Gerontologie

Hauptberuflich: Stellenleiterin Pro Senectute Aargau für den Bezirk Muri

Was ist Ihr persönliches Ziel / Motivation, was möchten Sie erreichen?

Es spornt mich an, zu beweisen, dass es uns gelingen wird, ambulante, temporäre und stationäre Angebote ineinander fliessen zu lassen. Ich war früher Pflegefachfrau, später dann einige Zeit für die Spitex tätig. Da war ich oft bei den Menschen zuhause und habe gesehen, was diese brauchen und welche Ängste und Nöte sie haben. Auch durch meine Arbeit für die Pro Senectute habe ich mir einiges an Know-how aneignen können, was mir jetzt zugutekommt.

Ein grosses Anliegen von mir ist es, das Gemeinschaftsgefühl zu fördern. Ich möchte ein Bewusstsein schaffen, dass die Menschen im Bünzpark nicht alleine sind und mehr aufeinander Acht gegeben wird. Viele Hilfestellungen ergeben sich auch auf natürliche Weise durch das generationendurchmischte Wohnen. 

Welche Erwartungshaltung will der Bünzpark, wollen Sie erfüllen?

Unser Anspruch ist es, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, individuell angepasst an die jeweilige Situation des betroffenen Menschen. Dabei muss ich immer wieder neu erfassen, was die Menschen gerade beschäftigt und was sie brauchen. Mein Ziel ist es, dass das Angebot klar definiert ist, dass alle wissen, was es beinhaltet und was sie erwarten dürfen. Wir wollen verlässlich sein und halten, was wir versprechen. Ich  kann aufklären, beraten und Wissen vermitteln und so den älteren Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Mit welchem Angebot starten Sie?

Bereits seit längerem besteht das Angebot für den Sofortnotruf. Neu ist das Angebot der Koordinationsstelle als professionell geführte Anlaufstelle und als wichtiges Bindeglied zwischen Nachfrage und Anbietern von gewünschten Dienstleistungen.

Sobald  die Pandemielage es zulässt, wird auch unser Mehrzweckraum "Bünzstube" eröffnet. Hier sollen die sozialen Kontakte gepflegt werden können.

Erreichbarkeit

Bild: Zugang Koordinationsstelle.

Adresse:

Koordinationsstelle
Grottenweg 8
5622 Waltenschwil  

koordinationsstelle@buenzpark.ch

Tel: 056 618 60 20 

Öffnungszeiten Büro, Grottenweg 8

Jeweils Dienstag und Donnerstag

von 14:00 - 16:00 Uhr